Visitenkarten online drucken

Jetzt informieren
Visitenkarten

Für den ersten Eindruck mit Aha-Erlebnis: unsere edlen Visitenkarten.

Eine gute Kontaktkarte ist immer auch Werbung in eigener Sache, ein "Fingerabdruck" des eigenen Geschäftssinns und damit unentbehrlich in jeder Geschäftsausstattung. Ausgesuchte Papiersorten, darunter Bütten- oder Leinenpapier, sorgen für ein haptisches Erlebnis und besondere Wiedergabe von Farben und Konturen.

  • Wiedererkennung schaffen mit Sonderfarben
  • Druck mit HKS und Pantone ermöglicht individuelle Farbgestaltung und viele Nuancen
  • Sonderfarben in Kombination mit Vierfarb- oder Schwarz-Weiß-Druck
  • einseitiger oder zweiseitiger Druck möglich
  • haptische Viefalt dank zahlreicher Papiersorten:
    14 Grammaturen
  • darunter auch die Ausgefallenen: Leinen- und Büttenpapier
  • besondere Farbrillanz und Darstellungseffekte
  • Auflagen: 50 bis zu 50.000 Exemplare
  • mit Multi-Versand bis zu 10 Empfänger gleichzeitig
  • wenn's schnell gehen soll: Overnight- und Express-Lieferung möglich
  • klimaneutraler Druck der Karten für mehr Klimaschutz

Veredelung mit Folienkaschierung oder UV-Lack auf Wunsch.

Ob einseitige oder beidseitige Lackierung oder Kaschierung der Karten, matt oder glänzend - die Farben werden brillieren.

Produktbeispiele

Visitenkarten

edel und schmeichelt der Hand:
Büttenpapier

85 x 55 mm, 250 g/m² Büttenpapier, Auflage: 500

NETTO 53,70 €
BRUTTO 63,90 €

inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei

Jetzt informieren

Visitenkarten

Leinenpapier für den Extraschliff

85 x 55 mm, 260 g/m² Leinenpapier, Auflage: 750

NETTO 62,44 €
BRUTTO 74,30 €

inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei

Jetzt informieren

Visitenkarten

umweltfreundliches Papier für
einen guter Eindruck

85 x 55 mm, 300 g/m² Recyclingpapier, Auflage: 750

NETTO 51,35 €
BRUTTO 61,11 €

inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei

Jetzt informieren

Die zehn Gebote der Visitenkarte in unserem Blog für korrekten Umgang.

Dateivorlagen helfen beim Anlegen des Druckdokuments. Mehr in den Produktinformationen unserer Hilfe.

Wunschprodukt nicht gefunden?

Wir helfen Ihnen gerne: Für individuelle Anforderungen rufen Sie uns kostenfrei an.

Visitenkarten drucken lassen: schnell und hochwertig

Visitenkarten online bei viaprinto

Der erste Eindruck zählt. Das gilt nicht weniger für die Visitenkarte. Sie ist Ihr Aushängeschild, wenn es um den Kontakt mit Ihren Kunden und Partnern geht. Sie ist der erste entscheidende Eindruck, den Sie entstehen lassen und der weitere Türen öffnen kann. Grund genug, sie in professionelle Hände zu geben und hochwertige Visitenkarten drucken zu lassen. Achten Sie dabei immer auf die Wahl des Papieres, es sollte Ihrer Corporate Identity entsprechen, Ihre Aussage unterstützen, die Sie Ihren potenziellen Kunden mit an die Hand geben wollen. Nutzen Sie die breite Auswahl an Papieren wie dem Bütten-, Leinen- oder Recyclingpapier und zeigen Sie, wer Sie sind.

Was ist bei exklusiven Visitenkarten zu beachten?

Fallen Sie auf: Das kann vor allem mit farbigen Akzenten auf Ihrer Karte funktionieren, im Hoch- als auch im Querformat. Oberstes Gebot: Nicht überladen und auf Lesbarkeit achten. Denn Sie sollten Ihre Kunden nicht abschrecken. Daher geben wir Ihnen als Unternehmer ein paar Tipps mit an die Hand, damit Sie kein Risiko eingehen.

Unablässig für die Geschäftsausstattung: die gedruckte Visitenkarte

Ob Imagebroschüre oder Briefpapier: Für Ihr Unternehmen ist eine hochwertige Geschäftsausstattung nicht zu umgehen. Sie wollen doch einen guten Eindruck bei Ihren Kunden und Partnern hinterlassen? Das beginnt schon bei der Frage nach dem Layout. Wie sieht Ihr Logo aus? Was ist Ihre Hausschrift? In dieses Corporate Design muss sich auch die Visitenkarte einfügen. Über sie müssen Sie auf Anhieb wiedererkannt werden können. Das lässt sich natürlich auch auf andere Printprodukte übertragen, die Sie als für Ihr Unternehmen einsetzen. Das können Klappvisitenkarten, oder auch Flyer und Postkarten sein.

Visitenkarten erstellen, die auffallen

Tipps zum Visitenkarten gestalten: Hierbei zählt, dass Sie es nicht übertreiben. Eine überladende Visitenkarte wirkt wenig vertrauenswürdig und ist zudem noch unübersichtlich. Auf den ersten Blick sollten alle Infos genau zu erblicken sein. Das sollten Sie beim Visitenkarten gestalten beachten. Da mag es der Empfänger, wie eine Umfrage von viaprinto ergeben hat, auch gerne konservativ. Das beste Visitenkartenformat ist in der Regel das 55 x 85 mm Format – die Ausrichtung ob hoch oder quer ist dabei nicht so wichtig. Vorlagen für Visitenkarten finden Sie in der Hilfe von viaprinto.

Eine Frage der Haptik und Haltbarkeit

Doch bevor Sie die Visitenkarten bestellen möchten, gilt es sich noch über weitere Details vorher im Klaren zu sein. Welche Größe bzw. welches Format möchten Sie wählen: hoch oder quer? Und noch viel wichtiger ist die Frage nach dem Papier. Denn Ihre Karte geht vor allem durch die Hände Ihrer Kunden. Papier hinterlässt einen haptischen Fußabdruck, der zu Ihnen passen muss. Beispiel: Wenn Sie Federbetten verkaufen, wäre nicht zu empfehlen ein schweres, hartes und vor allem glattes bzw. lackiertes Papier zu verwenden. Das Material muss zu Ihnen passen. Und es muss auch etwas aushalten. Wie schnell kommen während einer Messe oder eines Kongresses Knicke an die Visitenkarte, während sie in Ihrer Jackettasche auf den Einsatz wartet. Kann Ihr Partner am Ende im heimischen Unternehmen auf eine Geschäftskarte zurückgreifen, die nicht verbraucht aussieht, dann haben Sie schon etwas gewonnen. Wir empfehlen Ihnen, sich vielleicht bevor Sie Visitenkarten drucken, sich ein Papiermusterbuch zukommen zu lassen. So können Sie nachfühlen, welche Papiere viaprinto im Angebot hat.

Das Rundum-Sorglos-Paket bei Ihrer Visitenkarten Druckerei viaprinto

Und so funktioniert es: Konfigurieren Sie einfach online. Wählen Sie das klassische Format in hoch oder quer, suchen Sie sich das passende Papier zu Ihrem Auftritt aus und bestimmen Sie die Auflage für den Druck, ob ein- oder beidseitig. Als kleiner Tipp: Sie sollten immer ausreichend Exemplare mit sich führen, damit Sie immer bereit sind, neue Kontakte zu schließen und Ihr Netzwerk zu erweitern. Bei viaprinto können Sie zwischen verschiedene Auflagenstärken auswählen. Und auch das nachträgliche Visitenkarten bestellen ist dank dem Management für Druckdateien jederzeit und in einfacher und günstiger Weise möglich - Ihre Druckdaten liegen jederzeit bereit. Auch für weitere Personen, denn Sie können den Blick auf Ihr Druckdokument anderen Abteilungen freigeben – vielleicht zum Korrekturlesen. Ist alles in Ordnung, dann können diese Personen die Visitenkarte auch bei viaprinto bestellen. Ein weiteres Feature, das Ihre Arbeit erleichtert: die Online Produktvorschau. Sie zeigt Ihnen, wie wir die Visitenkarte drucken werden. So fallen unerwünschte Ränder im Layout oder Schriften, die zu nah am Rand liegen, sofort auf und Sie können persönlich nachbessern. Der kostenfreie Datencheck und auch der Overnight-Service, der einen extrem schnellen Versand gewährleistet, sind hilfreiche Features.

Wissen am Rande zur Visitenkarte

Seit wann gibt es Visitenkarten? Wussten Sie eigentlich, dass dieses sehr persönliche Dokument eine lange Geschichte hinter sich hat. Bereits König Ludwig II. pflegte Fotos von sich mitzuführen, um Sie dann als Erinnerungen bei den Gesprächspartnern zu hinterlassen.

Erfunden haben die Visitenkarte die Japaner, und das bereits im 15. Jahrhundert. Dort hieß sie übrigens „Meishi“. An der Art, wie die Karte auf dem Silbertablett in feinen Häusern Europas platziert wurde, konnte der Gastgeber vergangener Jahrhunderte bereits erkennen, warum ihm die Aufwartung zu Teil wurde.

Das sind die Do´s und Dont´s im Umgang

Auch gibt es ein paar Gesetze im Umgang mit der Visitenkarte. Stecken Sie den Kontaktträger nicht sofort in die Jackentasche, sondern werfen Sie einen anerkennenden Blick drauf. Meist übergibt der Ranghöchste zuerst seine Karte. Sie sehen, es gibt bezüglich der gedruckten Visitenkarte einiges zu beachten. Sie wird trotz der allesergreifenden Digitalisierung nicht ihren Sinn verlieren. Denn mit dem Druck hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck. Papier wird nicht so leicht entsorgt wie eine E-Mail. Hände, Augen und Kopf arbeiten zusammen bei der Aufnahme der Information – das prägt sich ein.